Sonntag, 8. Dezember 2019

[Geplauder] Rückblick NaNoWriMo


Jedes Jahr im November steht der NaNoWriMo (= National Novel Writing Month) an. Ziel ist es eigentlich, 50.000 Wörter eines Romans zu schreiben (oder mehr) und sich dabei mit Gleichgesinnten auszutauschen, gegenseitig zu motivieren usw.

Ich wollte den Monat dieses Jahr nutzen, um überhaupt wieder in mein Roman-Projekt einzusteigen.

Denn... [Kurzer Rückblick]
... ich habe meinen Roman 2003 begonnen. Ja, 2003. XD Damals nur aus Spaß am Schreiben, immerhin war ich erst 13. Bis 2009 hatte ich 26 Kapitel (ca. 300 Seiten) geschafft und dann während des Studiums nicht mehr die Zeit und Motivation dazu gehabt.
Das Projekt ruhte also ein paar Jahre.
Bis ich 2015 beschloss, es komplett zu überarbeiten und endlich zu beenden. Doch der Arbeitsalltag lässt bei einer 40h-Woche nicht allzu viel Freiraum und so kam ich bis 2017 nur zögerlich voran... Um dann erneut zwei Jahre zu pausieren. :'D Jaaaa, man merkt, ich bin nicht so konsequent dabei wie ich vielleicht sollte. Aber - Ausrede folgt - 2016/2017 war einfach scheiße. Und danach brauchte ich Zeit, um wieder Ordnung in meinem Leben zu schaffen. Jetzt stehen vorerst keine großen Veränderungen mehr an, also habe ich auch wieder Motivation zum Schreiben (Zeit hingegen weiterhin nicht...).

Der diesjährige NaNo sollte also dazu dienen, dass ich mein Geschriebenes wieder auffrische und weiterschreibe. Beim erneuten Lesen fielen mir allerdings einige Punkte auf, die ich doch noch verbessern/ändern wollte. Das kombiniert mit wenig Freizeit endete damit, dass ich neben dem Überarbeiten sonst nichts geschafft habe. Leider wurde ich auch mit der Überarbeitung nicht ganz fertig, bin aber weiterhin dabei. :)
Und die ersten 7 Kapitel sind nun "fertig", Kapitel 8 folgt dieses Wochenende. Damit habe ich dann die ersten rd. 250 Seiten überarbeitet und kann mich endlich auf das Weiterschreiben konzentrieren. :D
[Zur Erklärung: Von den ursprünglichen 26 Kapiteln habe ich einen Großteil rausgeworfen und vieles komplett anders neu geschrieben, daher entsprechen meine bisherigen 8 Kapitel ca. 20 Kapiteln des "alten" Romans.]
Es ist also zumindest ein Teilerfolg.
Zudem sind Kapitel 9 und 10 geplottet und wollen im Dezember geschrieben werden. Zum Glück habe ich da ab dem 21.12. Urlaub. Wie es dann im neuen Jahr weiter geht, muss ich mir noch überlegen. Ich fürchte, mehr als 1-2 Kapitel im Monat werde ich niemals schaffen...

Übrigens habe ich zu dem Projekt schon beim Erstellen des Blogs eine Info-Seite eingefügt und die Protagonistin ist in meinem Header zu sehen. :P Die Info-Seite werde ich bei Zeiten ergänzen und dann auch irgendwann den richtigen Klappentext einfügen.

Falls nun jemand von euch neugierig geworden sein sollte, wäre ich über 1-2 weitere Testleser dankbar. :-) Einzige Voraussetzung: Ihr müsst wirklich kritisch sein, ich brauche keine Samthandschuhe und weiß, dass vieles noch grottig klingt oder vllt doch immer noch nicht ganz logisch ist. Das ist einfach der Nachteil, wenn man 16 Jahre an einer Geschichte schreibt und immer wieder Punkte grundlegend verändert plus einen - Lebenserfahrung bedingten - ständig wechselnden Schreibstil hat...

Kommentare:

  1. Huhu,

    ja das mit der fehlenden Zeit ist in der heutigen Gesellschaft wirklich ein großes Problem.
    Ich finde es aber schön, dass du trotzdem versuchst so gut wie möglich dran zu bleiben. Auch, dass du nach all den Jahren immer noch das Interesse an der Geschichte hast, zeigt ja, dass sie dir sehr wichtig ist. Ich hoffe sehr, dass du dein Projekt irgendwann noch beenden kannst und dann auch zufrieden damit bist ;)
    Die Story klingt auf jeden Fall schon mal ganz spannend :)

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, leider... Ich freue mich auch schon auf die Zeit, in der ich mir eine 30h-Wochen "leisten" kann. :) Hoffentlich ist das nicht mehr zu lange hin.
      Bis dahin muss ich mich einfach so gut es geht zum Schreiben motivieren und v.a. organisieren. :'D Kann ja nicht sein, dass ich NIE fertig werde, nach all den Jahren, die ich schon Zeit investiert habe.

      Löschen
  2. Hallo liebe Alica,

    oh, diesen Struggel kenne ich nur zu gut. *hust* *zudereignenÜberarbeitungdessiebenJahrealtenProjektesschiel* *hust*
    Aber hey - jede*r hat sein*ihr eigenes Schreibtempo, und das ist voll okay. Ich drück dir auf jeden Fal die Daumen und wünsch dir ganz viel Spaß beim Weiterschreiben! Und was die Testleser*innen angeht ... ich würde mich anbieten, wenn du möchtest. ^^ Unter dem Versprechen, meine Samthandschuhe in der Schublade zu lassen. :D

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! <3 Ich habe es zwar letztes Wochenende doch nicht geschafft, ganz mit der Überarbeitung fertig zu werden (warum hat das aktuelle Kapitel auch 50 Seiten??? XD), aber das wird vor Weihnachten noch erledigt! Und dann komme ich gerne auf das Testlese-Angebot zurück. ;) <3

      Löschen
  3. Die fehlende Zeit kenn ich nur zu gut ... Ich hab früher auch so viel geschrieben, mehrfach beim NaNoWriMo mitgemacht ... aber in den letzten Jahren bin ich einfach nicht mehr dazu gekommen :(
    Aaaaber auch wenn ich zur Zeit auch recht wenig Zeit habe, würde ich mich als Testleserin gerne zur Verfügung stellen :)

    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt... Während des Studiums kam ich auch viel mehr zum Schreiben als jetzt. :(
      Aber super, dass du zum Testlesen Lust und Zeit hättest! Ich melde mich die Tage mal dazu bei dir! :)

      Löschen
    2. Ich habe keine eMail-Adresse von dir, also falls du noch Interesse hast, schreib mich doch bitte mal an. :) :)

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.