Donnerstag, 17. Mai 2018

Österreich 2013 - Teil 6

Die Hälfte ist geschafft! - 02.02.2013
Ja, ihr habt es sicher auch schon gemerkt: Nur noch vier Wochen, dann habt ihr mich wieder (ob ihr wollt oder nicht ;))!

Thomas wurde krank und spielt jetzt schon seit zwei Tagen den sterbenden Schwan. Dabei kann es ihm gar nicht so schlecht gehen… schließlich fährt er noch Auto und kann essen wie doof. xD Aber nein, er muss im Bett bleiben und hustet alle paar Minuten theatralisch. Es geht eindeutig zu Ende mit ihm. xD Die Folge: Alina und ich schmeißen den Ziegenstall alleine. Inklusive melken. Das ist soooo nervig… -______- Aber gut, wir können das. Aber Thomas könnte schon längst wieder helfen, wenn er nicht lieber im Bett liegen würde… Was hätte er denn gemacht, wenn wir nicht da wären?
Gestern wurde dann auch noch Heu geliefert. Bestimmt 10 riesige Rund- und Kastenballen, diese Zwei-Meter-Durchmesser-Teile… Und der LKW, der die geliefert hatte, konnte nicht rückwärts in den Stall fahren, weil die Auffahrt zu eng für ihn war. Also was macht man da? Die Ballen direkt vor der Tür fallen lassen, sodass zwei schon mal schön daneben eine Etage tiefer fallen und die anderen perfekt die Tür verstopfen. Und dann hatte sich der LKW im Schnee, der vor der Tür lag, auch noch festgefahren… Das war echt… Katastrophe. xD Da musste dann erstmal ein Freund von Thomas mit seinem Traktor kommen und den LKW wieder rausziehen, bevor wir dann (auch mit Hilfe des Traktors) die Ballen in den Stall befördern konnten. Das war ne Arbeit, puh… Jetzt liegen die Ballen da so herum, dass man klettern muss, um aus dem Stall zu kommen. xD
Und nass war das Heu auch noch…

Das war es auch erstmal. Kurz und knapp, weil mein Laptop heute spinnt… >.>
Es schneit gerade mal wieder recht viel, mal sehen, was das wird…


Fotos, die Siebte - 10.02.2013
Alina ist heute morgen wieder abgereist und hat mir freundlicherweise ein paar Fotos auf meine SD-Karte getan. Das Mindeste, wo ich ihr die Karte doch vier Tage lang geliehen hatte, weil ihre kaputt ging.. Sie hat ja so eine Hightech-Kamera gehabt.
Nun gut, ein paar abschließende Worte zu Alina: Das Mädel ist einfach nur seltsam gewesen. Beim Essen stand sie immer gleich auf, wenn sie fertig war und ist in ihr Zimmer gegangen. Dann sah man sie erstmal nicht mehr, bis wieder Fütterungszeit oder Melken war. Gesprochen hat sie ja eh fast nichts und wenn man sie etwas gefragt hat, kam meist nur „Naja“ als Antwort. Tagsüber hat sie auch total viel geschlafen, auch im Auto während der Fahrt nach Innsbruck. Brigitte meinte, Alina sei vielleicht spielesüchtig oder so und würde nachts daher nicht schlafen. Wer weiß. Gestern Abend wollte sie jedenfalls unbedingt ein Abschiedsfoto haben und weil Brigitte sich partout geweigert hat, mussten Thomas und ich herhalten… xD Jahaa… dann seht ihr uns jetzt mal, fit wie eh und je, mit den zwei Mini-Ziegen.
Zu mehr Text bin ich heute nicht fähig.

Joa… Ich, Alina und Thomas im Kitzstall. Alle wollen in die Kamera gucken. ;)
Das leckt mir die kleine Mini-Ziege gerade den Hals ab… xD Ich hätte sie mal so halten sollen wie Thomas…
 Und was Alina noch so fotografiert hat:

Den Kleinen hab ich auf die Welt geholt. :D Das war die schwere Geburt, von der ich berichtete. Alina war gleich mit der Kamera zur Stelle. xD Aber das Kitz ist auch echt groß, oder? Im Vergleich zur Mutter?
Und das sind die frisch-geborenen Mini-Zwillinge. Sieht man, dass sie sehr klein waren im Vergleich zur Mutter? Eher nicht, weil die Mama liegt…


Noch 16 Tage - 15.02.2013
Seit Alina weg ist, ziehen sich die Tage echt lange hin. Thomas vergibt mir allein weniger Aufgaben, vermutlich, weil ich alleine zu schwach bin oder so. Schade, dass das nicht jeder Bauer als Arbeitgeber so sieht. XD Ich helfe morgens beim Melken, versorge die Kleinen dreimal am Tag und helfe abends beim Melken. Mittags helfe ich beim Kochen. Und das war es. Meistens sitze ich nachmittags 3 Stunden einfach nur im Wohnzimmer herum. Natürlich ist das an sich gut, weil ich Zeit für mich habe, aber es lohnt sich meist nicht, um in die Wohnung zu gehen. Und im Wohnzimmer ist es schon recht unbequem und wegen dem warmen Ofen (den ich anheizen darf) wird man dort sehr schnell sehr müde. Aber Platz zum Schlafen ist da ja auch nicht. Ich kämpfe also jeden Tag damit, nicht einzuschlafen. >.< Immerhin komme ich etwas zum Zeichnen (Brigitte hat sogar gefragt, ob ich nicht mal sie, Thomas, die Katzen und die Ziegen zusammen für die Homepage zeichnen will xD) und gucke mir spannende Dokumentationen (und weniger anspruchsvolle Videos :P) im Internet an. Einen Fernseher haben sie ja nicht…

Gestern wurden sogar nochmal zwei Kitze geboren. Zwillinge, beide männlich und total verfressen. Es ist jedes Mal wieder erstaunlich, wie perfekt diese Winzlinge auf die Welt kommen. Innerhalb von einer halben Stunde können sie stehen und wollen futtern, wobei sie schon richtig zielstrebig mit der Schnauze alles anstoßen, was annähernd nach Futterquelle aussieht. Und sie haben schon vollständiges Fell und kleine Hörneransätze. Davon sollten sich Menschenbabys mal ne Scheibe abschneiden. :P
Jedenfalls darf ich die beiden dann ja auch wieder dreimal am Tag mit der Flasche füttern. Und als ich das heute Abend gemacht hatte, kam Bandido in den Stall (die schwarze Katze mit den Vampirzähnen, für alle, die das schon vergessen haben ;)). Ganz langsam kam er angeschlichen, während ich die Neuen gefüttert habe. Dabei saß ich in der Box, die nahe eines Fensters stand. Bandido sieht, dass ich Milch verteile, schleicht um die Box herum, erschreckt dabei das Kitz, das ich gerade nicht gefüttert hab, und entdeckt schließlich die Fensterbank. Ich dachte noch so: Da springt er doch sicher nicht drauf, da saß er da auch schon. xD Und hat sich bereit gemacht, in die Box hineinzuspringen! Ich dachte, ich guck nicht richtig! xD Hab ihn weggejagt und als „Dank“ wollte er daraufhin auf das Heu kacken, das nahe bei lag. -.- Katzen, ey… Als ich fertig mit füttern war, hab ich dann – ich bin ja nett – etwas Milchrest auf meine Handfläche getropft und Bandido hingehalten. Der hat das sofort weggeschlabbert. xD Aber er mochte mich hinterher trotzdem nicht lieber…

Und sonst… der Meteorit, der in Russland einschlug… das war dort, wo Alina herkommt. ^^ Aber sie hat Thomas geschrieben, dass sie alle noch leben. :P
Thomas war heute eh wieder super… Erst diskutiert er beim Frühstück mit Brigitte darüber, dass er eigentlich nur eine Hand im Leben bräuchte und die zweite total nutzlos wäre (er wollte nur nicht einsehen, dass es leichter ist, etwas aus einer Pfanne zu heben, wenn man die Pfanne dabei festhält) und dann ruft er mich nachmittags an (er war unterwegs) und sagt, er habe sein Portemonee irgendwo verloren, ich solle mal suchen gehen. Bei Schneetreiben durfte ich also draußen die Straße absuchen, ob sein rotes Tussi-Portemonee da i-wo liegt… -.- Lag es natürlich nicht. Es stellte sich abends heraus, dass er es in den Korb mit den Schlüsseln gelegt hatte…

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.