Mittwoch, 10. Oktober 2018

[Rezi] "Hijacker" (Carter-Akten #3) von Felix A. Münter

Den folgenden Beitrag kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung [da Rezensionsexemplar].
(c) Bildrechte: Papierverzierer Verlag
"Hijacker" (Carter-Akten #3)
von Felix A. Münter
Verlag: Papierverzierer, 2017
Band 3 von bisher 6, 205 Seiten
[eBook] ISBN: 9783959626118

~Klappentext~
"Carter ist käuflich. So ist es auch nicht verwunderlich, dass er mit seiner alten Wegbegleiterin Joan wie zufällig auf die gleiche Mission geschickt wird. Dieses Mal scheint es leichtverdientes Geld zu sein, denn das Schiff, auf dem sie auf ihre Mission geschickt werden, vor ein paar somalischen Piraten zu beschützen, kann gar nicht so schwer sein – und die vermeintlichen Feinde lassen sich noch nicht einmal blicken. Wenn mal alles nach Plan verlaufen würde..."
~Meine Meinung~ 
Der dritte Auftrag von Carter führt den Leser nach Saudi-Arabien, wo er eine Schiffsladung Öl auf dem Weg nach Kapstadt begleiten soll. Diesmal handelt er jedoch nicht alleine, sondern gemeinsam in einer größeren Gruppe Söldner, darunter auch Joan, die bereits in Band 1 der Reihe ihren Auftritt hatte.

Erneut legt Felix A. Münter einen spannenden Action-Thriller vor, der sich fesselnd und kurzweilig liest. Mir hat dieses dritte Abenteuer bisher am besten gefallen, denn der Vorlauf ist kürzer, die Action startet recht frühzeitig und bleibt bis zum Ende des kurzen Romans auf einem konstant hohen Niveau. Man fliegt also förmlich durch die Seiten und bekommt nur kurze Atempausen. Denn natürlich kann man auf einem Schiff nicht einfach abhauen und sich in Sicherheit bringen, um in Ruhe einen Plan auszutüfteln, und auch die verfügbaren Mittel sind deutlich begrenzt. Wie Carter es dennoch schafft, einigermaßen unbeschadet aus der Geschichte raus zu kommen, ist wie schon in den vorherigen Bänden ein Mix aus Können und Glück, der bestens zu unterhalten vermag.

Dass weitere Söldner vorkommen, war zudem etwas neues in der Reihe und sorgte für ein breiteres Bild dieses "Berufsfeldes", auch wenn Carters "Kollegen" überwiegend etwas kurz kamen. Hier wären mehr Interaktionen schön gewesen. Dafür mischt Joan als taffe Frau ordentlich mit und liefert sich unterhaltsame Dialoge mit Carter. Ich finde die beiden als Team echt klasse!

Das Ende war dann erneut ein würdiger Showdown, der einem Hollywood-Blockbuster in nichts nachsteht.
Vielen Dank an den Papierverzierer Verlag für das Rezensionsexemplar!

Die Carter-Akten:
    Band 1 - Mercenary [meine Rezension]
    Band 2 - Hunter [meine Rezension]
    Band 3 - Hijacker
    Band 4 - Bloodhound
    Band 5 - Hitman
    Band 6 - Lone Wolf

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.