Sonntag, 20. November 2022

[Monatsrückblick] Oktober 2022

Puh, der Monat war ereignisreich, so für meine aktuellen Verhältnisse. XD Liam hat angefangen zu robben und sich in den Vierfüßlerstand zu heben und einige Nächte waren für mich sehr schlaflos, da Liam unfassbar unruhig war. Auch tagsüber herrschte hier oft totales Chaos, da Liam auch da oft nicht schlafen wollte oder viel geweint hat. Das Problem zu der Zeit: lag sein Verhalten an den Zähnen oder nur an seiner beginnenden Mobilität??? Es ist super schwierig, herauszufinden, ob er Zahnungsschmerzen hat oder nicht. Irgendwie kam ich neben Liam zu kaum etwas anderem, der Haushalt blieb zeitweise ganz schön liegen und auch mit der kindersicheren Wohnung ging es nicht so voran, wie ich gehofft hatte. Ich muss auch echt zugeben, dass wir hier zu viel Zeug angesammelt haben im Laufe der Jahre. Das alles auszumisten und Platz für Liam zu schaffen, wäre Aufgabe in der Schwangerschaft gewesen, aber ging ja leider nicht... Jedenfalls war ich rund um Liams "Halbjahres-Geburtstag" in einer kleinen Krise. Keine Ahnung, wie Alleinerziehende ihren Alltag überleben, mir ist es mit einem Kind und Partner schon oft zu viel. Irgendwie hätte ich einfach gerne mal wieder Ruhe ohne Zeitdruck dahinter. Aber na gut, das weiß man ja eigentlich auch bevor man sich ein Baby wünscht... (zumindest so grundsätzlich - dass Liam so verdammt wenig schläft hatte ich nicht eingeplant...) Als krönenden Abschluss des Monats haben wir dann auch noch Schimmel im Schlafzimmer entdeckt, hinter dem Kleiderschrank, also vermutlich schlafen wir mit Liam schon seit Monaten mit Pilzsporen zusammen. Da niemand von uns Symptome hat, haben wir aber wohl Glück im Unglück. Brachte aber nochmal extra Arbeit mit sich... Und die wenig hilfsbereite Rückmeldung unseres Vermieters hat uns dazu bewogen, endlich wieder nach einer größeren Wohnung zu suchen. Mal sehen wie lange die Suche dauern wird...

Hab als Serie "Sex Education" gesehen, da mir der Sinn nach etwas witzigen stand. Die Serie war dann überraschend gut und ernster als erwartet.

Gelesen habe ich fast nichts, kam auch immer noch nicht mit meinen Rezensionen hinterher, habe aber wieder einige Hörbücher gehört. Bis zum Jahresende werde ich jetzt Rezensionsexemplare aussetzen, d.h. nach meinen noch ausstehenden Rezensionen kommt hier erstmal nichts mehr außer den Monatsrückblicken und vllt schaffe ich die Neuzugänge noch. Und dann mal sehen, was das neue Jahr bringt.
Jedenfalls sind die Bücher unten zwar fast alle von SuB, hab sie aber nicht gelesen sondern bei BookBeat gehört. Etwas SuB-Pflege betreibe ich dann doch. ;)

Beendet
     

"Zugvögel" | Charlotte McConaghy [Einzelband]
"Die sieben Männer der Evelyn Hugo" | Taylor Jenkins Raid [Einzelband] 
"Phönxakademie. Sammelband 3+4" | I. Reen Bow
"Das Apfelblütenfest" | Carsten Henn [Einzelband | RE | meine Rezension]
"Aurora erwacht" | Amie Kaufman & Jay Kristoff [1. Band]

"Zugvögel"
Die Geschichte spielt in einer Zukunft, in der die Menschheit fast alle Tiere ausgerottet hat. Eine Frau macht sich auf die Reise, den letzten Seeschwalben zu folgen. Was nach "Biologie-Reise" klingt dreht sich vor allem um die Vergangenheit der Frau und ihren wahren Grund für die Reise. Das "tierische" ist da eher Nebenschauplatz. Ich weiß einfach nicht genau, wie ich das Buch finde. Es ist tragisch, auf so viele Arten, und dazu toll geschrieben. Aber irgendwie war es mir auch zu viel des Negativen. Werde es vermutlich irgendwann nochmal in Ruhe lesen.

"Evelyn Hugo"
Das Buch habe ich nur wegen des Hypes gehört, sonst wäre es mir sicher nie ins Auge gefallen. Hatte entsprechend hohe Erwartungen, die nicht erfüllt wurden. Mir war Evelyns leben zu dramatisch und tragisch, das wirkte nicht mehr authentisch auf mich.

"Phönix-Akademie"
Die Reihe habe ich nun endlich beendet und bin froh, das als Hörbuch getan zu haben. Einerseits fand ich die Handlung interessant, aber andererseits zog es sich zu sehr, zu viele Charaktere und mit dem Ende hat mich die Reihe dann verloren, das war mir zu abgefahren.

"Das Apfelblütenfest"
Das Hörbuch war Teil der Herbst-Aktion auf NetGalley und klang nach lockerer Feelgood-Lektüre. War es dann aber nicht und konnte mich damit leider nicht ganz überzeugen. Mehr in meiner Rezension.

"Aurora erwacht"
Noch so ein Hype-Buch, das mich aber tatsächlich überrascht hat. Es war sehr spannend mit ein paar Wendungen, die ich nicht hab kommen sehen. Nur dass der Humor so toll sein soll, kann ich nicht unterschreiben, ich fand's nicht lustig und die Dialoge manchmal zu gewollt "witzig". Die Handlung ist dafür auch viel zu ernst, finde ich.

3 Kommentare:

  1. Schönen guten Morgen!

    Oh, Schimmel ist immer doof und ein riesiger Aufwand! Bei meiner Freundin war es vor einigen Wochen so und sie hatte auch so immens viel Arbeit damit :/
    Dass es anstrengend ist mit einem Baby weiß man schon, klar, aber wie es tatsächlich ist, kann einem niemand vorher sagen. Das weiß man erst wenn man es erlebt ;) Ich hab tatsächlich immer nur das nötigste gemacht, als meine so klein waren und viel Zeit in Anspruch genommen haben, da blieb dann halt auch mal was liegen, aber das hat mich nicht gestört. Wenns ganz schlimm war, war mein Mantra: das ist nur eine Phase, das geht auch wieder vorbei. Das hat mir sehr durch die letzten 20 Jahre geholfen ;)

    Schön dass du zumindest zu Hörbüchern gekommen ist, aber schade dass dich keins davon so richtig begeistern konnte, was ich da so rauslese.
    Ich hoffe, du kommst in den nächsten Wochen auch ein bisschen zur Entspannung und kannst in Geschichten abtauchen, die dir gefallen :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich möchte die Zeit mit Liam auch nicht mehr missen, aber ab und zu kommt man echt an seine Grenzen. :D Und die Zeit vergeht so schnell, irgendwann schläft er dann den ganzen Tag und ich wünsche mir die Babyzeit zurück. XD

      Ja, irgendwie war meine Hörbuch-Auswahl im Oktober nicht ganz so überzeugend...

      Löschen
    2. Ja, an seine Grenzen kommt man immer wieder, das wird ab jetzt auch so bleiben :) Deshalb immer im Hinterkopf behalten, dass das auch wieder anders wird. Wichtig sind ja die schönen Phasen <3

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.