Mittwoch, 17. August 2022

[Rez] "Das siebte Mädchen" von Stacy Willingham

Den folgenden Beitrag kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung [da Rezensionsexemplar].
(c) Bildrechte: argon hörbuch
"Das siebte Mädchen"
von Stacy Willingham
Originaltitel: A Flicker in the Dark
Verlag: argon hörbuch, 2022
Einzelband
Sprecher:in: Julia Nachtmann
Laufzeit: 12h, 50min
Der Roman ist 2022 im Rowohlt Verlag erschienen (448 Seiten, ISBN: 978-3499006609).

~Klappentext~
In Beaux Bridge, im ländlichen Louisiana, passiert eigentlich nichts. Bis im Sommer 1998 sechs Teenager spurlos verschwinden. Mädchen, die die 12-jährige Chloë aus der Schule kennt. Ihre Leichen werden nicht gefunden. Doch im Schlafzimmer von Chloës Eltern findet man eine Schatulle mit Schmuckstücken der Mädchen. Als ihr Vater, ein liebevoller, bis dahin unbescholtener Mann, die Taten gesteht und als Serienmörder verurteilt wird, zerbrechen Chloës Welt und ihre Familie.

Zwanzig Jahre später ist Chloë promovierte Psychologin. Als plötzlich eine ihrer Patientinnen verschwindet, ahnt sie, dass jemand die Taten ihres Vaters imitiert und den 20. Jahrestag der Morde auf seine Weise begehen will. Oder ist der wahre Täter noch immer auf freiem Fuß?
~Meine Meinung~
In "Das siebte Mädchen" begleitet man die Psychologin Chloe, deren Vater im Gefängnis sitzt, da er in Chloes Jugend für den Mord an mehreren Mädchen verantwortlich gemacht wurde. Die Taten selbst konnte man ihm nie nachweisen, er besaß jedoch von jedem der toten Mädchen ein Schmuckstück... Chloe leidet auch als Erwachsene noch an den Folgen dieses für sie traumatischen Ereignisses und verschreibt sich selbst auf den Namen ihres Verlobten Medikamente. Und dann geschehen erneut Morde an jungen Mädchen in Chloes Umfeld und sie hat die Ahnung, dass das etwas mit ihrem Vater zu tun haben könnte.

An sich ist es ein typischer Thriller: Protagonistin mit traumatischer Vergangenheit, Morde, die scheinbar mit ihr zusammen hängen und weshalb sie sich in die Ermittlungen ein Stück weit einmischt. Für ein Debüt fand ich die Handlung zwar ruhig, aber dennoch spannend aufgebaut, was auch dadurch bedingt ist, dass man nie genau weiß, was Chloe sich aufgrund ihres Medikamentenmissbrauchs eventuell nur einbildet. Hinzu kommt ihr Verlobter, der sich in manchen Szenen merkwürdig verhält, ein aufdringlicher Reporter und die Rückblenden auf Chloes Vergangenheit und die damalige Überführung ihres Vaters. Die Abwechslung von damals und heute hat mir sehr gefallen und sorgt dafür, dass man Chloes Verhalten besser nachvollziehen kann. Auch bekommt man einen kleinen Einblick in das Verhalten ihres Vaters und kann sich selbst die Frage stellen, ob ihm die Morde zuzutrauen sind. Oder ob der wahre Täter noch auf freiem Fuß sein könnte.

Zum Ende hin nimmt die Handlung an Fahrt auf und konnte mich da nochmal richtig fesseln. Die Auflösung hat dann auch noch ein paar Überraschungen parat. 
Alles in allem ein solides Debüt, das mich gut unterhalten konnte.

Als Hörbuch funktioniert der Thriller gut, die Sprecherin war sehr angenehm und passte als Chloes Stimme.

Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars über NetGalley. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!

2 Kommentare:

  1. Hallöchen :)
    Danke für dein Einblick in das Hörbuch! Ich hatte das Buch bisher nicht so auf dem Schirm, aber es klingt eigentlich gar nicht schlecht. Von Julia Nachtmann habe ich auch schon mal ein Hörbuch gehört, also eins, das sie gesprochen hat ;) Das mochte ich von der Umsetzung auch, also die Sprecherin würde für mich auch schon mal passen.
    Ich werde es mir mal notieren, vielleicht höre ich ja auch mal rein :)
    Die dunkle Jahreszeit kommt ja wieder, da passt sowas von der Stimmung vielleicht noch mal besser, wobei ich mein Leseverhalten nicht unbedingt an die Jahreszeit anpasse. :D
    Liebe Grüße
    Dana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Alica

    Das Buch habe ich mir auch schon vorgemerkt, es klingt - auch wenn du schreibst, es sei ein typischer Thriller - sehr spannend und ich denke, dass ich es weiterhin im Auge behalten werde. Sobald es hier Platz gibt, dürfen bald wieder einmal ein paar Bücher einziehen ;-)

    Alles Liebe an dich
    Livia

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.