Montag, 2. Januar 2017

[Monatsrückblick] Dezember 2016

~Gelesene Prints~

"Divinitas": Das Debut von Asuka Lionera und meine dritte Geschichte von ihr. Man merkt leider, dass es ihr erstes Buch ist. Die Charaktere sind unausgereift, die Handlung erzeugt überwiegend keine große Spannung, einige Szenen habe ich nur überflogen. Es konnte mich dennoch relativ gut unterhalten, "Falkenmädchen" fand ich aber besser.
[3 Flämmchen - Rezension]

"In deinen Augen": Der Abschlussband der "Wölfe von Mercy Falls" von Maggie Stiefvater hat mir gut gefallen, aber das Ende kam plötzlich sehr schnell und es blieben ein paar Fragen offen, deren Antwort ich sehnlichst erwartet hatte.
[3,5 Flämmchen - Rezension]

"Dark Wonderland. Herzbube": Im zweiten Teil der Dark Wonderland-Reihe geht es etwas weniger skurril zu, da es fast ausschließlich in der realen Welt von Alyssa spielt. Mich konnte es trotzdem gut unterhalten.
[4 Flämmchen - Rezension]

(c) Coverrechte: El Gato // blanvalet
"Rauklands Schwert": Der Abschluss der Raukland-Trilogie war erneut spannend und klasse geschrieben! Allerdings gefiel mir das Ende nicht 100%ig...
[4 1/2 Flämmchen - Rezension]

"Verlockung der Nacht": Sechster Band der Cat und Bones Reihe. Wie immer kurzweilig, humorvoll und sexy, jedoch war mir das Geister-Hin-und-Her etwas zu viel.
[3 1/2 Flämmchen - Rezension]

~Gelesene e-Books~
(c) Coverrechte: Halo Summer
"Aschenkindel - Das wahre Märchen": Nachdem die Geschichte den Kindle Storyteller Award gewonnen hat, war ich neugierig und hatte mich auf eine märchenhafte, besondere Geschichte gefreut. Jedoch wurde ich enttäuscht. Ich fand Claerie irgendwann nur noch anstrengend, die Dreiecksliebelei unnötig und den ständigen Witz übertrieben. Etwa ab 1/3 habe ich mich durchgequält und darauf gehofft, dass die Handlung noch spannender und unvorhersehbarer wird... aber daraus wurde nichts. Zum Ende hin, als die spannenden Punkte kamen, wurden diese total zügig abgehandelt. Insgesamt wirkte es für mich wie eine eilig runtergeschriebene Kurzgeschichte, die auf keinen Fall ausführlich werden sollte.
Ist aber sicherlich Geschmackssache, sonst hätte "Ashenkindel" kaum einen Award gewonnen...
[2 Flämmchen - ohne Rezension]

~Neuzugänge~

Zu Weihnachten durften noch ein paar Bücher bei mir einziehen. :-)
Mehr dazu HIER.



"Verlockung der Nacht" von Jeaniene Frost
"Die letzten Wächter" von Sergej Lukianenko
"London" von Christoph Marzi
"Nachtmahr" von Seanan McGuire
"Drachenfeind" von Naomi Novik

 ~Sonstiges~

Ich bin kein so weihnachtlicher Mensch, aber Weihnachtsmärkte mag ich gerne. Dieses Jahr habe ich natürlich wieder den in Kiel besucht, den sie um ein "Weihnachtsdorf" auf dem Rathausplatz erweitert haben. Fand ich netter als der vorherige, auch wenn es nach wie vor zu eng und voll ist.
Davor war ich auf dem Weihnachtsmarkt in Rostock. Der war sehr groß mit vielen verschiedenen Ständen und kleinem Jahrmarkt-Platz. Hat mir sehr gut gefallen und auch die Stadt ist schön. Lohnt sich definitiv mehr als Kiel oder Lübeck.

Dann stand natürlich die Weihnachtsfeier an... Bei mir im Betrieb (wir sind 12 Leute) ist das immer eine sehr unangenehme Angelegenheit. Dieses Jahr gab es zuerst eine Führung durch das Schloss Bothmer in Klütz, was mir tatsächlich echt gefallen hat! Die Geschichte dahinter war sehr interessant und der Museumsführer hat seine Sache echt gut gemacht. Der Rest des Abends war aber... bescheiden. Zuerst kalt, nass und dunkel (sinnvoller Spaziergang durch die "Stadt", bei dem man wegen fehlender Beleuchtung nichts sah) und dann zäh, als es an das 4-Gänge-Menü ging. Da vorher ja keiner gefragt wird, ob wir alle mit dem Menü einverstanden sind, wurden mir als Vorspeise Muscheln vorgesetzt und meine vegetarische Hauptspeise (immerhin durften wir da aus den vorausgewählten Dingen wählen - Fisch, Wildschwein oder vegetarisch) war ein Teller voll Gemüse. Yay.

Zwei Tage später war ich dann noch auf der Weihnachtsfeier meines Freundes, da wegen dem Firmenjubiläum auch die Partner eingeladen waren. Insgesamt waren ca. 620 Gäste geladen. In schicker Kleidung. Wir fielen da - trotz unserer schicksten Kleidung - auf wie bunte Hunde. XD Es war aufgrund der vielen Menschen eng an den Tischen... Das Essen war vom Cateringservice und irgendwas daran bekam mir nicht... Die Hauptspeise (Reh) hat sich ein paar Stunden später unter Magenschmerzen wieder von mir verabschiedet. Wir waren auch nicht lange dort, da es echt unangenehm war. (Und meine sonst perfekt sitzenden Schuhe mussten mir natürlich auch noch die Füße blutig scheuern... -.- Dabei sah ich für meine Verhältnisse echt hübsch gekleidet aus...)

Weihnachten war wie jedes Jahr sehr entspannt. Am 24. waren mein Freund und ich bei meiner Familie zum Abendessen, am 25. war dann jeder bei seiner Oma.

Am 31.12. sind wir früh morgens (um 5 Uhr aufgestanden) nach Mallorca gereist und haben Silvester demnach auf der Insel verbracht. Es gab eine Gala mit echt klasse Essen und zu Mitternacht Sekt und Weintrauben. Ein Feuerwerk konnten wir vom Hotel aus leider nicht sehen und waren nach dem echt langen Tag auch einfach zu müde, um noch groß rauszugehen. Aber Feuerwerk sieht ja eh überall gleich aus. :P


LG Alica

Kommentare:

  1. Wie schaffst du das nur, dass ich nicht eines der Bücher selbst gelesen habe? Wahnsinnig spannend und interessant und nicht nur der Standard 0815 Kram, den ich so lese. *grins*
    Macht immer wieder Spaß vorbeizuschauen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. :D Ich lese eigentlich selten richtig aktuelle Bücher, daran mag es liegen. ;) Und im Moment bin ich noch fleißig dabei, alle meine begonnenen Reihen zu beenden.

      Löschen

Die Kommentarfunktion beißt nicht. ;-)