Mittwoch, 19. Oktober 2016

[Rezi] Reckless - Lebendige Schatten

~Inhalt~

Jacob Reckless’ düstere Abenteuer gehen weiter. Seinen Bruder Will hat er retten können, doch der Preis war hoch. Wird sich die Motte auf seiner Brust, Zeichen des Feenfluchs, lösen und zu ihrer Herrin fliegen, ist Jacob dem Tode geweiht. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt – und ein Wettkampf mit dem Goyl Nerron um den einen Schatz. Er kann die Welt auf der anderen Seite des Spiegels ins Verderben stürzen – und ist doch Jacobs einzige Rettung. Gemeinsam mit dem Mädchen Fuchs kämpft Jacob nicht nur um sein Leben. (Quelle: funke-buch.de)

~Eigene Meinung~

Der zweite Band von "Reckless" setzt einige Zeit nach Band 1 an, greift jedoch dessen Ende nahtlos auf. Nachdem Jacob seinen Bruder Will im ersten Band gerettet hat, schwebt er nun selbst in Lebensgefahr und sucht nach einem Weg, sich zu retten. Diese Suche verläuft deutlich entspannter als Band 1, jedoch für Jacob nicht positiv. Er testet verschiedene Möglichkeiten, die Handlung läuft dabei stetig voran, nicht abrupt. Man spürt Jacobs wachsende Verzweiflung, während er dem Tod immer näher kommt - sehr präsent dargestellt durch das Mottenmal auf seiner Brust, das in unregelmäßigen Abständen starke, den Tod ankündigende Schmerzen verursacht. Oftmals war auch mir als Leser nicht klar, ob Jacob rechtzeitig eine Lösung finden würde. Die erste Hälfte des Buches war mir jedoch fast schon zu entspannt und es geht nur langsam voran. Da hätte man teilweise doch etwas mehr Spannung reinbringen können. Die zweite Hälfte hat mich dann komplett gefesselt!

Die letzte Möglichkeit der Rettung scheint eine magische Armbrust zu sein, die jedoch gut versteckt ist. Auf der Suche nach ihr bekommen Jacob und Fuchs Konkurrenz von dem Goyl Nerron, welcher sich schon öfter Wettkämpfe mit Jacob geliefert hat. Nerron ist im Auftrag eines Königs unterwegs und muss zu seinem Leidwesen dessen Sohn und zwei Diener mitnehmen. Die vier stellen eine ulkige Truppe dar und brachten mich manches Mal zum Schmunzeln. Dass sie sich nicht gut vertragen, sorgte für zusätzliche Spannungsmomente und vor allem die zwei Diener sind nicht so schwach und zurückhaltend wie man anfangs erwartet...
Auch Fuchs nimmt wieder eine wichtige Rolle ein. Sie ist absolut meine Lieblingsperson der Reihe. Sie würde alles für Jacob tun, gesteht sich ihre Liebe zu ihm aber nicht wirklich ein. In diesem Band trifft sie die ein oder andere Entscheidung, die uns mehr über sie erfahren lässt. Sie ist eine starke junge Frau, die seit ihrer Kindheit eine große Entwicklung durchgemacht hat.

Gelungen ist in "Lebendie Schatten" die Einbindung von bekannten Märchen. Während Band 1 oftmals noch wahllos Märchen aufgriff, werden sie hier gezielt eingesetzt, um die Handlung voranzutreiben. Dass "Reckless" ein düsteres Märchen ist, gefällt mir dabei weiterhin sehr gut, trifft es doch die Atmosphäre der originalen Märchen von den Gebrüdern Grimm.

Etwas schade ist, dass die Charaktere immer noch etwas blass bleiben. Irgendwie fehlt mir da etwas mehr Charaktertiefe. Man erfährt hier zwar mehr über Fuchs' Vergangenheit, aber das wars auch schon. Ich hoffe, Band 3 bekommt mehr Tiefe.

Einen großen Pluspunkt gibt es wieder für die Gestaltung des Buches! Jedes Kapitel hat wie schon in Band 1 eine kleine Zeichnung bekommen.

Band 2 - Reckless. Lebendige Schatten
Band 3 - Reckless. Das Goldene Garn
Band 4 - ???

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Kommentarfunktion beißt nicht. ;-)