Dienstag, 14. April 2015

[Gemeinsam lesen] #2 - Gefährtin der Dämmerung


"Gemeinsam lesen" ist eine Aktion, die von Asaviel ins Leben gerufen wurde und die seit 2014 von Weltenwanderer und Schlunzenbücher fortgeführt wird. Die heutigen Fragen kommen von Schlunzenbücher.
Ich habe letzte Woche zum ersten Mal teilgenommen und da mir die Aktion gefällt, bin ich heute wieder dabei. ;)
  
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Ich lese aktuell „Gefährtin der Dämmerung“, der dritte Teil der „Cat & Bones“-Reihe von Jeaniene Frost und bin auf Seite 288 von 350. Mein Plan ist, es heute noch zu beenden. ;)

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Das Warten machte mich wahnsinnig.“

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Es ist leider deutlich schlechter als die beiden Vorgängerbände, was mich doch etwas enttäuscht... :/ Hoffentlich werden die letzten Seiten noch richtig spannend, um das Ganze etwas zu retten...
Meine Rezi dazu folgt dann morgen. ;)

4. Stimmt ihr euch aktuell buchig schon auf die kommende Sommer- und Urlaubssaison ein?

Nein. Ich lese immer das, worauf ich gerade Lust habe und soweit ich mich entsinnen kann, habe ich noch nie im Sommer ein „typisches“ Sommerbuch gelesen. Wenn ich meinen SuB so betrachte, wäre auch nicht viel sommerliches dabei... Als ich noch jeden Sommer Ferien hatte (also bis letzten Sommer xD), habe ich mir meist besonders lange Titel für die Tage am Strand oder im Garten ausgesucht. Lustigerweise waren das in den letzten Jahren fast immer Bücher von Stephen King, also wirklich nichts, was man mit Sommer positiv verbinden würde. :P

Kommentare:

  1. Hallo Crashie,
    LOL. Stephen King ist wahrlich nicht DAS Sommerkind. Allerdings fang ich nach Deinem Post an zu grübeln, was ich als "typisches" Sommerbuch verstehen würde. Wahrscheinlich irgendwas aus Genres, die nicht so meine sind.
    Hoffe, die Gefährtin-der-Dämmerung Autorin ruiniert nicht Deinen Nachmittag/Abend ;) und bin gespannt auf Deine Rezi.
    LG
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich stelle mir unter einem "typischen" Sommerbuch, irgendeine nette Urlaubs-/Liebesgeschichte vor. Irgendetwas, das schön locker und leicht erscheint. Also auch nicht gerade etwas aus meinen bevorzugten Genres. ;)

      Löschen
  2. Du spürst den Sand unter den Füßen, hörst das Meer rauschen und dazu hast du das salzige Aroma des Windes in der Nase das ist das klassische Sommerbuch am Strand. Oder dich kitzelt das Gras zwischen deinen kleinen Zehen... tja alles Sommerbuchmöglichkeiten.

    Nein im Ernst, ich glaube das typische Sommerbuch ist leicht und setzt auf eine unterhaltsame Story, die einen angenehm berührt.

    Blöd das dir dein Buch nicht so gefällt, aber du hast es ja fast geschafft.

    Liebe Grüße
    Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das denke ich auch. Irgendeine luftig leichte Liebesgeschichte z.B. :) Also nicht unbedingt das, was ich oft lese. ;)

      Mittlerweile habe ich das Buch auch geschafft und ja.. es wurde leider wirklich nicht besser... :/

      Löschen
  3. Guten Morgen!

    Dein aktuelles Buch kenne ich nicht - sehe grade, du bist schon durch ... schade, dass nicht so toll war.
    Sommerbücher hab ich auch keine, ich mag diese leichten romantisch-kitschigen Bücher auch nicht wirklich *g*

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen

Die Kommentarfunktion beißt nicht. ;-)