Freitag, 17. Februar 2017

[Rezi] Verlockung der Nacht

~Inhalt~

Im letzten Moment konnte Cat mit ihrem geliebten Bones einen Krieg zwischen Vampiren und Ghulen abwenden. Um dabei Erfolg zu haben, benötigten sie die Unterstützung der Voodoo-Königin von New Orleans. Und diese fordert nun einen Gefallen ein. Denn der Geist eines Hexenjägers foltert und ermordet seit Jahrhunderten unschuldige Frauen. Cat und Bones sollen ihn endlich bannen. Aber sie haben die Macht ihres Gegners unterschätzt, und der dunkle Geist triumphiert bereits. Doch dann erwacht Cats Zorn! (Quelle: Randomhouse)

~Eigene Meinung~

"Verlockung der Nacht" ist der mittlerweile 6. Band der Reihe rund um Cat und Bones. Diesmal stehen Geister im Mittelpunkt der Handlung, was mal etwas neues in der Reihe ist. Bisher kannte man nur die typischen Geister der Reihe, die entweder in ihrer Zeitschleife gefangen sind oder sich frei bewegen können, so wie zum Beispiel Cats Geisterfreund Fabien. Dass die Geister auch nützlich sein können, hat sich in den vergangenen Bänden immer mehr herauskristallisiert. Im 6. Band geht es nun darum, einen richtig fiesen, bösen Geist dingfest zu machen, der so mächtig ist, dass er sich kurzzeitig materialisieren und tatsächlich Schaden anrichten kann. Das er in seiner Geisterform aber weiterhin unantastbar ist und sich sehr schnell von einem Ort zum nächsten bewegen kann, macht die Sache spannend und unberechenbar.

Die Handlung dreht sich nach dem interessanten Einstieg, indem erst einmal das Geisterproblem entdeckt wird, vor allem darum, wie man diesen Geist denn fangen oder vernichten kann. Natürlich funkt der Geist immer wieder dazwischen, denn er hat ein Ziel und dingfest gemacht werden gehört nicht gerade zu seinen Vorstellungen. Mir ging diese Phase etwas zu lange. Cat und Freunde rätseln etwas zu lange herum, was sie machen sollen und etwas zu oft geht der böse Geist dazwischen. Und dann ist da noch das Nebenproblem mit dem Nachfolger von Don, der nicht nur die "Organisation" aufwirbelt, sondern auch irgendwie hinter Cat her ist. Ein klein wenig mehr konkrete Zielführung hätten dem Buch im Mittelteil nicht geschadet.

Dass der Geist ein ehemaliger Verfechter der Hexenverbrennung ist und das auch nach seinem Tod weiter verfolgt, war aber durchaus spannend und passend. Was er den armen Frauen alles antut, war wirklich unschön und sorgte für Action, etwas Drama und viel Blut. :'D Überraschende Wendungen waren ebenfalls enthalten und ich fühlte mich, trotz dem etwas zähen Mittelteil, gut unterhalten. Das Ende war immerhin richtig spannend!

Auch die Beziehung von Cat und Bones, die keine typisches rosa-rote-perfekt-Beziehung ist, gefiel mir wieder sehr. Es ist toll, dass Cat eine starke, selbstbewusste Frau ist, die auch alleine zurecht kommen kann, sich aber trotzdem stets auf ihren Mann verlassen darf. Ab und an streiten die beiden mal, was ich erfrischend finde, und vertragen sich wieder. Nach 6 Bänden merkt man einfach, dass es eine authentische Beziehung ist, die sich weiter entwickelt.

Etwas schade finde ich nach wie vor, dass die Autorin in Nebenreihen Handlungen einbaut, auf die in der Hauptreihe öfter mal angespielt wird. Man hat dann das Gefühl, etwas verpasst zu haben, und soll offenbar dazu angeregt werden, die anderen Reihen zu kaufen...

Davon abgesehen war "Verlockung der Nacht" meiner Meinung nach einer der besten Bände der Reihe und ich freue mich schon sehr auf den Abschlussband!

Cat & Bones-Reihe
    Band 1 - Blutrote Küsse [meine Rezension]
    Band 2 - Kuss der Nacht [meine Rezension]
    Band 3 - Gefährtin der Dämmerung [meine Rezension]
    Band 4 - Der sanfte Hauch der Finsternis [meine Rezension]
    Band 5 - Dunkle Sehnsucht [meine Rezension]
    Band 6 - Verlockung der Nacht
    Band 7 - Betörende Dunkelheit

Kommentare:

  1. Hallo liebe Alica :)

    Meine Schwester hat die ganze Reihe ebenfalls im Regal stehen und hat mir schon so oft vorgeschwärmt, dass ich die Bücher doch endlich auch mal lesen soll... bisher bin ich leider nicht dazu gekommen^^ Deine Rezension hört sich auf jeden Fall ziemlich gut an und ich werde wohl in Zukunft tatsächlich mal schauen, dass ich Band 1 irgendwie mal in meinen Zeitplan einbauen kann ;)

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich. :) Insgesamt kann ich die Reihe wirklich jedem Vampir-Fan empfehlen, auch wenn mich nicht alle Bände gleich gut begeistert konnten. :)

      Löschen

Die Kommentarfunktion beißt nicht. ;-)