Donnerstag, 10. November 2016

[Rezi] Zersplittert

~Inhalt~

Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Denkt sie. Doch als Kyla im Wald von dem aufdringlichen Wayne Best angegriffen wird, setzt schlagartig ihr Erinnerungsvermögen wieder ein . Trotzdem stellen sich der 16-Jährigen weiterhin jede Menge rätselhafter Fragen: Wer ist das Mädchen mit den zertrümmerten Fingern, die in ihren Albträumen auftaucht? Und welche Rolle hat sie bei Free UK, einer terroristischen Gruppe im Untergrund, gespielt? Als ein mysteriöser Mann namens Hatten in Kylas Leben tritt, besteht für sie endlich die Möglichkeit, mehr über ihre Vergangenheit und das System der Lorder herauszufinden. Doch Hatten verfolgt als Anhänger von Free UK seine eigenen Ziele und Kyla wird immer mehr zum Spielball zwischen Lordern und Terroristen... (Quelle: Coppenrath - Spiegelburg-Shop)

~Eigene Meinung~

"Zersplittert" ist der zweite Teil der "Slated"-Trilogie von Teri Terry und ein typischer Mittelband. Es geht nach den Ereignissen aus Band 1 relativ nahtlos weiter, lediglich wenig Zeit ist vergangen, und ich war trotz längerer Pause zwischen den Bänden schnell wieder in der Handlung drin.

Kyla vermisst Ben und wünscht sich nichts mehr, als herauszufinden, ob er vielleicht doch noch lebt. Auch ich fand es schade, dass Ben nicht mehr aktiv dabei war, da er ein sehr angenehmer Charakter war. So begleiten wir Kyla, die durch ihren Lehrer Mr. Hatten/Nico mit ihrer Vergangenheit konfrontiert wird und sich nach und nach an immer mehr Details erinnern kann. Doch das stellt sie vor die Frage, wer sie wirklich ist - Kyla, Lucy oder Rain? Ihre Erinnerungen setzen sich aus Teilen aller drei "Persönlichkeiten" zusammen. Wie ist das möglich und warum ausgerechnet Kyla? Diese Fragen werden aufgeworfen und überwiegend beantwortet. Ich fand es manchmal schwierig vorstellbar, wie Kyla zwischen den "Persönlichkeiten" wechseln konnte und wie so etwas überhaupt möglich sein kann. Die Persönlichkeitsspaltung ist eines der Kernthemen in "Zersplittert" und durchaus interessant, wenn auch verwirrend.

Daneben geht es um die RT - Regierungsterroristen - oder Free UK, wie sie sich selbst nennen. Kyla wird in deren Pläne immer mehr integriert, was ebenfalls mit ihrer Vergangenheit zusammenhängt. Dabei wird sie von Nico geleitet und es war oftmals zum Haareraufen, wie blindlinks Kyla ihm vertraut hat. Sie stellt seine Pläne kaum infrage, obwohl ihre erwachenden Erinnerungen sie Vorsicht lehren sollten. Erst zum Ende hin kann sie sich aus seinem "Bann" befreien, was dann auch allerhöchste Zeit wurde!

Was mir sehr gefallen hat, ist, dass man sich nie sicher sein kann, wem man vertrauen kann. Wer steckt in Wahrheit mit den Lordern unter einer Decke? Wer arbeitet für Free UK? Solcherlei Verwirrungen gelingen Teri Terry wirklich gut und haben dafür gesorgt, dass ich weiterlesen wollte, obwohl es teilweise inhaltlich sehr zäh voran ging.

Fazit: Inhaltlich etwas zäh und Kylas blindes Vertrauen in Nico hat den Lesegenuss etwas geschmählert. Insgesamt gefiel mir Band 1 besser, ging er doch zügiger voran. Dennoch werden viele Fragen beantwortet und neue aufgeworfen, sodass ich mich auf Band 3 schon freue!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Kommentarfunktion beißt nicht. ;-)