Donnerstag, 31. Dezember 2015

Jahresrückblick 2015

Hier folgt mein ganz persönlicher Jahresrückblick. :)
Das Interessante kommt natürlich zuerst: Die gelesenen Bücher. Insgesamt habe ich 2015
41 Bücher gelesen.
(Als Vergleich: 2014 waren es 30.)
Das ist für mich ein echt guter Schnitt. XD Hätte ich 2015 keine neuen Bücher gekauft/geliehen/geschenkt bekommen, wäre mein SuB jetzt bei Null. Stattdessen ist er bei 27 angekommen und damit immerhin etwas geschrumpft. Und das, obwohl ich so zurückhaltend mit den Neuanschaffungen war...

Von diesen 41 Büchern waren 13 der erste Band einer Reihe.
2 Reihen habe ich abgebrochen.
2 Reihen beendet.
Der meist gelesene Autor war Jeaniene Frost mit 4 Bänden (alle Cat & Bones-Reihe).
Danach folgen Kai Meyer und Stephen King mit je 3 Büchern.
Von den 41 Büchern behalte ich (vorerst) 26 Stück, der Rest wird aussortiert.

~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~

Und nun folgt statt einer langweiligen Liste eine kleine Frage-Antwort-Runde, die ich der Aktion "Jahresrückblick 2015 - Dein Buchjahr in 30 Fragen" von Martina Bookaholic entnommen habe. Wer mitmachen will, einfach den Link zum Blog folgen. ;-)
Ich werde nur die Fragen 1-8 beantworten, dazu fehlt mir bei sowas das Detailgedächtnis. :'D Und mein Lesejahr geht vom 01.01.2015 bis 31.12.2015.

Und los geht's!



1. Buch des Jahres– Welches war für Euch DAS Buch des Jahres?
Wer meinen Blog verfolgt, weiß wohl, dass ich mich dieses Jahr mit wirklich überragenden Büchern schwer getan habe. Irgendwie habe ich zu oft mittelmäßige bis gute Bücher erwischt, aber selten eines, das mich komplett überzeugen konnte.
Am stärksten in Erinnerung geblieben ist mir "Der Märchenerzähler" von Antonia Michaelis, den ich im Januar las. Das Buch ist wirklich großartig - schön und grausam zugleich und mehr als einmal will man als Leser nicht wahrhaben, was dort gerade geschieht. ich ernenne es daher zu meinem Buch-Highlight, auch wenn eine keine 5 Sterne-Bewertung geschafft hat.
 
2. Flop des Jahres – Welches Buch war für Euch der Flop des Jahres?
"Die zerbrochene Welt" von Ralf Isau. Ich musste das Buch abbrechen, so sehr hat es mich genervt. Vorhersehbar mit einem unsypathischen Hauptcharakter in bester Gary-Stu-Manier. Einfach nur Zeitverschwendung.
3. Größte positive Überraschung – An welches Buch hattet Ihr eher geringe bis durchschnittliche Erwartungen und dann hat es Euch richtig umgehauen (im positiven Sinne)?
"Himmelsstürmer" von Margaret Weis und Tracy Hickman. Meine Mutter sagte zwar, die Reihe wäre gut, aber ich hatte mir dennoch keine allzu großen Hoffnungen auf ein tolles Buch gemacht. Meistens langweilen mich große Epen schnell, wenn sie sich zu sehr in Geplänkel verfangen. Aber ich wurde sehr überrascht: Seit langem konnte mich ein High Fantasy-Buch nicht mehr so begeistern!

4. Größte Enttäuschung – An welches Buch hattet Ihr große Hoffnungen geknüpft und dann hat es Euch richtig enttäuscht?
"Light and Darkness" von Laura Kneidl. Ich hatte es in sehr positiver Erwartung gekauft, nachdem ich mehrere positive Meinungen dazu las. Aber letztlich war es absolut belanglos mit platten Charakteren und einer lahmen Handlung. Ich habe 60% des Buches nur überflogen.

5. Bester Pageturner – Welches Buch konntet Ihr gar nicht mehr aus der Hand legen?
Da gab es zur Abwechslung mal mehrere: "Mächtiges Blut" von Sandra Florean, "Rauklands Blut" von Jordis Lank und "Der Märchenerzähler" von Antonia Michaelis waren alles Werke, die ich am liebsten in einem Stück verschlungen hätte.

6. Liebste Reihe/ Trilogie – Welches war in 2015 Eure liebste Reihe? (Es muss mindestens ein Band in diesem Jahr gelesen worden sein.) Und auf welche Fortsetzung in 2016 freut Ihr Euch am meisten?
Das war wohl die "Die Alchimistin"-Reihe von Kai Meyer, von der ich Band 2 und 3 dieses Jahr gelesen habe. Die Reihe ist toll und ich finde es schade, dass ich beim aktuellen Band angekommen bin...
Da ich vorerst meine angefangenen Reihen beenden möchte, bevor ich mir neue zulege, freue ich mich auf keine Neuerscheinung im Speziellen. Mir fehlen nur Bände, die es schon gibt.

7. „Dickster Schmöker“ – Welches war Euer Buch mit den meisten Seiten? Sind die Seiten nur so „dahin geflogen“ oder musstet Ihr kämpfen?
Das war mit fast 900 Seiten "Duddits" von Stephen King und ich musste sehr kämpfen. Ich habe teilweise Stellen mit weniger spannenden Charakteren nur überflogen...

8. Die meisten Fehler – Ist Euch ein Buch ganz besonders negativ durch viele logische und/ oder orthografische Fehler aufgefallen?
Leider "Krieger des Lichts - Nihil fit sine causa" von Jasmin Romana Welsch. Die Bewertungen des Buches waren überwiegend positiv, daher hatte ich mich eigentlich darauf gefreut, aber das Buch strotzte vor Fehlern, das es kaum auszuhalten war. Auf Self-Publisher wirft das leider kein allzu gutes Licht...


~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~
Persönliches
2015 war ein ereignisreiches Jahr für mich. Masterabschluss, erster Job und natürlich direkt mit einem Umzug in ein anderes Bundesland verbunden. Meck-Pomm liegt zwar nicht allzu weit von daheim entfernt, aber Leben macht dort auch weniger Spaß. Man hat ja immer so seine Vorurteile gegenüber den Ost-Bundesländern und leider musste ich anhand meines neuen Wohnortes feststellen, dass vieles davon wahr ist...
Hinzu kommt, dass mir mein Job dort nicht sonderlich gefällt. Die Kollegen sind nett und auch von den Aufgaben her könnte es gut sein - wenn der Chef nicht wäre. Er ist das Paradebeispiel für den absolut schlechten Chef. Und das versaut einem doch des Öfteren den Tag bzw. mich macht es teilweise echt fertig. Nach einem kleinen Nervenzusammenbruch vor wenigen Wochen habe ich beschlossen, 2016 den Job zu wechseln. Es ist für jemanden in meiner Branche nicht leicht, neue Jobs zu finden, aber ich hoffe, dass ich Glück habe.

~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~*~~~

Und zum kleinen Abschluss meine Vorsätze für 2016!
- meinen SuB auf 5 Bücher reduzieren
- meinen Blog endlich so zuende gestalten, wie ich es mir vorstelle (u.A. neuen Header)
- mein erstes Buch beenden
- anderen Job suchen, der mir besser gefällt und mich weniger belastet
Ich bin gespannt, was ich umgesetzt bekomme. :3



LG und einen guten Rutsch ins neue Jahr,
wünscht Alica

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Die Kommentarfunktion beißt nicht. ;-)